Start Allgemein Karatbars International und CEO Harald Seiz wer ist der Dieb? Müsste man...

Karatbars International und CEO Harald Seiz wer ist der Dieb? Müsste man nicht Sie verklagen?

Es ist eine Schlammschlacht die da in den Medien zwischen Harald Seiz vom Unternehmen Karatbars International und Marvin Steinberg vom Unternehmen Steinberg Marketing GmbH derzeit abläuft. Eine Schlammschlacht die keiner der beiden Herren letztlich wird gewinnen können. Im Gegenteil Harald Seiz zerschießt sich seinen Vertrieb und Marvin Steinberg zerschießt sich sein erst im Jahre 2018 gegründetes Unternehmen. Sinnlos, mehr fällt einem dazu nicht ein.

Worüber aber derzeit noch keiner redet ist, das es dann möglicherweise tausende von geschädigten Anlegern geben könnte, wenn der Vorgang nicht lückenlos und klar aufgeklärt wird. Harald Seiz hat in den letzten 3 Jahren viel Geld über 2 virtuelle Börsengänge eingesammelt. Es geht umd ie virtuellen Börsengänge KaratGold Coin und (KBC) und den KaratCoinBank Coin. Millionen im 3 stelligen Bereich von Anlegern soll Harald Seiz eingesammelt haben.

Genau diese investierten Anleger werden aber sicherlich durch die jetzt durch das Netz gehenden Nachrichten aufgeschreckt werden, und sich natürlich um ihr investiertes Geld so ihre Gedanken machen. Hier muss Harald Seiz ganz klar Farbe bekennen und den Anlegern sagen, das er natürlich für diese Projekte dann auch gegenüber den Anlegern gerade steht. Diese Anleger Herr Seiz haben Ihnen ihr sauer verdientes Geld anvertraut, nicht einem von Ihnen beauftragten Dienstleister.

Einen angeblich nun “unseriösen Dienstleister”, den Sie  für die nun enstandene Situation verantwortlich machen. Geht gar nicht Herr Seiz, denn wie gesagt, Sie sind der Kopf des Fisches. Sie wissen ja, der Fisch stinkt immer vom Kopf her.

Noch toller finde ich aber die mediale Ankündigung einer Sammelklage gegen ihren Dienstleister. Wer ein wenig Grips hat, Herr Seiz, lacht sich darüber dann kaputt. Selbst wenn man den Gedanken dann einmal weiterverfolgt, auf was wollen sie den bitte verklagen,wenn der schon wichtige Prozesse gegen Sie gewonnen hat? Nutzlos und erfolglos. Verklagen müssten die Anleger dann sie, und sie könnten dann möglicherweise dem Dienstleister den Streit erklären.

Man sollte in der Tat einmal darüber nachdenken eine Interessengemeinschaft gegen das Unternehmen Karatbars International, sie als Person und weitere verantwortliche Personen, nachdenken.

Das machen wir dann gerne einmal am Wochenende.Versprochen, Herr Seiz!

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9

Neu Beiträge

ADCADA: Wer dem Unternehmen jetzt noch vertraut, ist selber schuld!

3 Warnmeldungen innerhalb einer Woche, möglicherweise sogar ein neuer Rekord, den das Unternehmen aus Bentwisch bei Rostock bzw. Ruggell in Liechtenstein da in dieser Woche aufgestellt hat. So viele Warnmeldungen in einer Woche, so Rechtsanwalt Jens Reime aus Bautzen, kenne ich aus meiner Tätigkeit so auch noch nicht.

IMMOBILIENEIGENTUM ZU GELD MACHEN UND TROTZDEM WOHNEN BLEIBEN

Der Focus hat sich kürzlich mit dem Thema beschäftigt, wie man seine eigene Immobilie zu Geld machen kann und trotzdem dort wohnen bleiben kann. Gerade in aktuellen Zeiten ist es für viele vielleicht notwendig, Geld aufzutreiben, um Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder andere wirtschaftliche Probleme in den Griff zu bekommen.

ig-adcada.diebewertung.de – melden Sie sich an zu unserer Interessengemeinschaft ADCADA

Wir haben nun aufgrund der vielen Warnmeldungen europäischer Finanzaufsichtsbehörden in den letzten Wochen eine Interessengemeinschaft gegründet. Eine kostenfreie Interessengemeinschaft für investierte Anleger des Unternehmens ADCADA.

ADCDA Atemschutzmasken – geht die Produktion jetzt wirklich los?

Nun, das Fragezeichen muss man immer noch hinter die Überschrift setzen, denn, dass die Produktion wie vom Unternehmen ADCADA angekündigt, dann heute wirklich los gehen wird, da darf man noch Zweifel haben, denn die am Freitag laut ADCADA angelieferten Maschinen müssen ja noch aufgebaut werden.