Start Umwelt & Ökologie Innovative Photovoltaikanlagen: Investition in die Zukunft

Innovative Photovoltaikanlagen: Investition in die Zukunft

MABEWO AG – patentiert Lösungen für die Grundversorgung mit Lebensmitteln, Arzneistoffen, Futter und Energieversorgung – Zwischenruf von Jörg Trübl, CEO MABEWO AG Küssnacht / Schweiz

Welches Thema beschäftigt die Europäer in ihrer Gesamtheit? Umwelt- und Klimaschutz war das wichtigste Thema für die Europäer 2019, gefolgt von Fragen rund um die soziale Sicherheit, Friedenssicherung und Zuwanderung (lt.infratest dimap)

Klimawandel stellt ein drängendes Problem in Europa dar und die Herausforderung besteht im Klimaschutz. Dieses Thema beschäftigt alle Altersgruppen in Europa und ist ein nicht zu unterschätzendes Thema für die Zukunft in der Europäischen Union, wie das Meinungsforschungsinstitut Yougov, Mitte 2019 in einer repräsentativen Umfrage feststellte. Im Besonderen sorgen sich die jungen Erwachsenen von 18 bis 25 Jahren um das Klima. Die MABEWO AG (MAke a BEtter WOrld) aus Küssnacht in der Schweiz investiert in die Zukunft: Strom aus Photovoltaikanlagen dient zur Produktion von Lebensmitteln, Arzneistoffen und zur Wasser- und Energieproduktion. „Die MABEWO AG trägt Verantwortung im globalen Maßstab. Klimaschutz, verantwortungsvolle Produktion und Fairness für alle Menschen sind gute Beispiele für die Motivation. Das sind schwierige Problemstellungen und die Antworten sind komplex. Die MABEWO AG hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Wege zu gehen und innovative Lösungen umzusetzen – gerade dort, wo es schwierig ist. Erfahrung im internationalen Projektgeschäft gepaart mit dem Verständnis für nachhaltige Strategien helfen die Welt langfristig besser zu machen“, erläutert Herr Jörg Trübl, CEO der MABEWO AG.

Die Idee – ein innovatives Betriebsmodell basierend auf einer patentierten Lösung für:

  • die Grundversorgung mit Lebensmitteln und Arzneistoffen – der „Green–Dome“ bzw der “Pharma-Dome”
  • die Herstellung von Futtermitteln für Tiere wie Rinder, Schafe, Schweine und Hühner – der „Agrar–Dome“
  • als Zufluchtsstätte für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten und vor Klimakatastrophen – der „Life–Dome“

Innovative Photovoltaikanlagen in Form eines Bogens, gespannt wie die Decke eines Tunnels oder einer Kuppel – daher der Name „Dome“ in seinen verschiedenen Ausprägungen und Varianten: als Produktionsstätte für Futtermittel, Gemüse, Obst und Fisch, als Indoor–Anlage, für die Produktion von hochwertigen Arzneistoffen (medizinisches Cannabis und Co) oder als – Life-Dome ein mobiles Camp für humanitäre Aufgaben. Bei allen Anlagen sind die Produktion und Speicherung von elektrischer Energie, die Herstellung von Trinkwasser, gekühlte Lagerräume bis hin zu Erste–Hilfe- Stationen integrierbar.

Autark – Mobil – Effizient

„In zahlreichen Regionen der Welt sind gesunde Lebensmittel, sauberes Trinkwasser oder einfach gekühlte Lagerräume unerreichbar. Leider gibt es im 21. Jahrtausend Bevölkerungsgruppen, die täglich buchstäblich um das Überleben kämpfen, weil die Lebenssituationen es erfordern. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist nicht gegeben, die Lagerung von Lebensmitteln ist nicht möglich, Energieressourcen sind knapp, die medizinische Notfallversorgung ist zu weit entfernt und Hygieneprobleme verursachen weitere lebensbedrohende Situationen. Ein Kreislauf, der durchbrochen werden muss“, erläutert Jörg Trübl.

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „MAke a BEtter WOrld“ investiert in die Zukunft und schafft die nötige Lebensgrundlage, indem grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden. „Ein großer Vorteil ist, dass die leicht zu transportierenden Würfel-Lösungen (Cubes basierend auf Standard-Seecontainern) schnell für humanitäre Zwecke eingesetzt werden können. Kurzfristige, autarke sofortige Hilfe – und die langfristigen Einsparungen und Erträge übersteigen den Aufwand um ein Vielfaches“, erläutert Jörg Trübl.

Fazit: Die Spezifikation und Auslegung der Dome-Photovoltaikanlagen erfolgen analog zum jeweiligen Bedarf

Die Technologiepartner und Lieferanten unterstützen die MABEWO AG weltweit bei der Planung, Lieferung und Inbetriebnahme. Die MABEWO AG selbst verantwortet den langfristigen Betrieb der Anlagen. „Dazu gründet das Unternehmen jeweils vor Ort Tochter- und Projektgesellschaften. Lokale Bedürfnisse und Ressourcenschutz stehen dabei an erster Stelle. Das ist für uns lokales Handeln und globales Denken. Weitere Vorteile der „Dome-Anlagen“: Lösen sich Konflikte auf oder benötigen andere Regionen einen „Life – Dome“, wird dieser wieder abgebaut und an einem anderen Ort neu errichtet“, erläutert Jörg Trübl.

V.i.S.d.P.:

Jörg Trübl
CEO der MABEWO AG

Kontakt:

MABEWO AG

Bahnhofstrasse 17
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz

T +41 41 852 02 17
info@mabewo.com

Vertreten durch Herrn Jörg Trübl

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft die Lebensgrundlage, indem grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Photovoltaikanlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

Neu Beiträge

Kräuterkunde vom Beginn bis heute

Heil- und Gewürzpflanzen: ein neuer Trend oder ein Wandel zur ganzheitlichen Gesundheit? Entdeckung, Anbau, Verwertung – Zwischenruf von Jörg Trübl, CEO MABEWO AG, Schweiz. Das...

Dipl. Bauing. Willi Grothe wird neuer Leiter der Projektentwicklung der AS Unternehmensgruppe

Der studierte Dipl. Bauingenieur Willi Grothe ist mehr als 25 Jahre als Bauleiter und Projektentwickler sowie als Geschäftsführer verschiedener Baugesellschaften tätig gewesen und war hier bereits auf die Sanierung von Gebäuden, einschließlich historischer Bausubstanz, spezialisiert.

Tee und Gewürze – Altes Wissen mit einem aktuellen Update

Der Wunsch nach einer großen Vielfalt frischer Kräuter wächst. Die besten und intensivsten Aromen haben Kräuter, die im eigenen Garten oder in den eigenen Töpfen auf der Fensterbank wachsen und frisch gepflückt und verarbeitet werden.

Alfred Wieder – kein Vertrieb aber Beratung

Klar, denn was Alfred Wieder an Vertriebswissen hat, das ist sicherlich schon "on Top" und nun will Alfred Wieder sein Wissen weitergeben.

adcada – wie geht es weiter für Anleger und das Unternehmen?

Nun, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig, natürlich können wir keinen Kaffeesatz lese, trotzdem hier ein paar kurze Gedanken zu dem Unternehmen adcada.