Start Allgemein Imagin Medical gewährt Aktienoptionen

Imagin Medical gewährt Aktienoptionen

Vancouver, B.C. und Boston, MA, 24. Juni 2019 – Imagin Medical (CSE: IME) (OTCQB: IMEXF) (Börsensymbol Frankfurt & Stuttgart: DPD2) (Imagin oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen im Rahmen seines Aktienoptionsplans einem Berater des Unternehmens 900.000 Incentive-Aktienoptionen gewährt hat. Die Optionen können innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren ab ihrer Gewährung ausgeübt und zum Preis von jeweils 0,10 Dollar gegen eine Aktie des Unternehmens eingelöst werden.

Über Imagin Medical
Imagin Medical ist ein auf die Bildgebung in der Chirurgie spezialisiertes Unternehmen, das sich insbesondere zum Ziel gesetzt hat, einen neuen Behandlungsstandard in der Visualisierung von Krebserkrankungen während minimal invasiver Eingriffe einzuführen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass sein erstes Produkt, das Bildgebungssystem i/Blue, die Möglichkeiten der Visualisierung von Krebszellen für Chirurgen entscheidend verbessern wird. Im Vergleich zu den derzeit gängigen Methoden können damit in kürzerer Zeit Bilder in deutlich besserer Qualität hergestellt werden. Das auf modernen optischen Verfahren und Lichtsensoren basierende Bildgebungssystem i/Blue bedient sich einer patentierten hochempfindlichen Bildgebungstechnologie und bietet einfache Visualisierungsoptionen für eine exaktere Resektion. Das Unternehmen konzentriert sich derzeit vorrangig auf das Blasenkarzinom. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.imaginmedical.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen des Managements wider und stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, abweichen. Insbesondere gibt es keine Garantie dafür, dass das Bildgebungssystem des Unternehmens in der erwarteten Weise funktioniert. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Die CSE hat den Inhalt dieser Meldung weder genehmigt noch abgelehnt und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit bzw. Genauigkeit dieser Meldung.

Ansprechpartner:
Stephen Kilmer, Investor Relations
Telefon: 647-872-4849
E-Mail: stephen@kilmerlucas.com

Jim Hutchens, President & CEO
Telefon: 833-246-2446
E-Mail: jhutchens@imaginmedical.com

PM-2019-IME Nr. 35

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Imagin Medical
John Vacha
Suite 600 – 890 West Pender Street
V6C 1J9 Vancouver
Kanada

email : hutchens.j48@gmail.com

Pressekontakt:

Imagin Medical
John Vacha
Suite 600 – 890 West Pender Street
V6C 1J9 Vancouver

email : hutchens.j48@gmail.com

Neu Beiträge

Alfred Wieder – kein Vertrieb aber Beratung

Klar, denn was Alfred Wieder an Vertriebswissen hat, das ist sicherlich schon "on Top" und nun will Alfred Wieder sein Wissen weitergeben.

adcada – wie geht es weiter für Anleger und das Unternehmen?

Nun, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig, natürlich können wir keinen Kaffeesatz lese, trotzdem hier ein paar kurze Gedanken zu dem Unternehmen adcada.

Martin Sakraschinsgy – Immobilientipps in Zeiten von Corona

Immobilien als Kapitalanlage in Zeiten der Corona-Krise Immobilientipps sind Gold wert und gerade in Zeiten der Unsicherheit und der Krise ist es wichtig, bestens informiert zu sein. Schließlich bringt Covid-19 viele Fragezeichen mit sich. Anleger machen sich Sorgen, die Börsen beben und wie es global gesehen weitergehen wird,

ADCADA.healthcare rettet Leben und zerstört Anleger-Vertrauen?

Eine Aussage wo man, so Thomas Bremer vom Interntportal diebewertung.de aus Leipzig, eigentlich schon gar kein Fragezeichen mehr dahinter setzen muss, sondern das darf man sicherlich als wahr hinnehmen.

ADCADA: Wer dem Unternehmen jetzt noch vertraut, ist selber schuld!

3 Warnmeldungen innerhalb einer Woche, möglicherweise sogar ein neuer Rekord, den das Unternehmen aus Bentwisch bei Rostock bzw. Ruggell in Liechtenstein da in dieser Woche aufgestellt hat. So viele Warnmeldungen in einer Woche, so Rechtsanwalt Jens Reime aus Bautzen, kenne ich aus meiner Tätigkeit so auch noch nicht.