Start Allgemein Hylea AG und die verspätete Zinszahungen - macht sich nicht gut!

Hylea AG und die verspätete Zinszahungen – macht sich nicht gut!

Natürlich hofft jeder Anleger dann auch, dass es sich bei seiner Entscheidung dann auch um eine richtige Entscheidung handelt, aber wie sagt man so schön, “der Pathologe ist der beste Arzt”, er kann sich Zeit nehmen und schauen was beim Toten dann wirklich zu dessen Tod geführt hat. Dies ist bei dem Anleger anders, er will sein Geld dann anlegen, wenn er es zur Verfügung hat und er will dabei eben ein gutes Gefühl haben. Bezieht man dies hier auf das Unternehmen Hylea AG, dann hatten viele Anleger in den letzten 14 Tagen schon bedenken und einige schon Angst, um das von ihnen investierte Kapital.

Ursache dafür war die nicht erfolgte rechtzeitige Zinszahlung für eine Anleihe. Jene Zinszahlung, die eigentlich am 1. Juni 2020 zur Zahlung an die Anleger fällig gewesen wäre. Gut war, dass das Unternehmen die verspätete Zahlung offen zu den Anlegern kommuniziert hat. Trotzdem, solche Meldungen führen natürlich zu Unsicherheiten beim investierten Anleger, der sich dann natürlich fragt, “war das eine richtige Entscheidung in dieses Investment zu investieren?”.

Nun hat das Unternehmen die verspätete Zinszahlung endlich geleistet, was zwar die investierten Anleger für den Moment beruhigt, aber eben auch ein Geschmäckle zurücklässt.

Hier die aktuelle Meldung der Hylea Group:

Hylea Group S.A. Anleihe: Auszahlung des Coupons von 7,25 % erfolgt

  • Auszahlung der Zinsen an Zahlstelle erfolgt

Luxemburg, 12.06.2020 – Die Hylea Group S.A., ein weltweit tätiger Produzent und Exporteur von Bio-Paranüssen, gibt bekannt, dass die Zinszahlungen für ihre Anleihe (ISIN DE000A19S801) vollständig bei der Zahlstelle eingegangen ist. Zu der Verzögerung bei der Auszahlung der Zinsen ist es aufgrund eines Valuta Fehlers bei der Devisenkonvertierung gekommen. Die Hylea Group S.A. bedauert diesen Fehler zutiefst und entschuldigt sich nochmals bei ihren Investoren.

Die Zahlstelle hat den Prozess der Zinsauszahlungen an die Investoren bereits eingeleitet und der Hylea Group S.A. mitgeteilt, dass die Gutschriften spätestens Anfang nächster Woche auf den Depots der Investoren erfolgt sein wird.

Der Vorstand

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9

Neu Beiträge

adcada – es ist Zeit, etwas zu tun – keine Zeit zum Abwarten. IG adcada – Jetzt!

Immer mehr Anleger erkennen derzeit, dass sie von adcada möglicherweise geprellt wurden, denn so langsam wird den Anlegern der adcada GmbH klar, dass es schwierig sein wird, überhaupt noch Geld zurück zu bekommen. Jenes sauerverdiente Geld, was man sich auch als Altersvorsorge zurückgelegt hatte.

Geistiges Eigentum – wie kann ich meine Werke schützen?

Künstler, Literaten, Musiker - Geistige Schöpfung und Werke. Wann ist ein Werk schützenswert? Geistiges Eigentum nach deutschem Recht und Europäischen Grundrechten - Zwischenruf von...

adcada Skandal: Jetzt Forderungen beim Abwickler anmelden, sagen die BaFin und Jens Reime

Jetzt heißt es für alle Anleger der adcada GmbH handeln und die jeweilige Forderung beim Insolvenzverwalter sofort anmelden, so Rechtsanwalt Jens Reime aus Bautzen.

ADCADA Anleger? Dann melden Sie sich bei uns, wir melden Ihre Insolvenzforderung an

Wir kennen bereits das Aktenzeichen des Insolvenzverfahrens, das dem adcada GmbH Insolvenzverfahren vom Rostocker Amtsgericht, dem dort zuständigen Insolvenzgericht, zugewiesen wurde. Auch da waren wir schnell, so Rechtsanwalt Jens Reime aus Bautzen.

adcada GmbH Insolvenz – lassen Sie die Anlegertäuscher nicht davonkommen!

Es kann nicht sein, dass Menschen über Jahre sich Geld vom Mund absparen, um sich im Alter etwas zu gönnen, dann regelrecht abgezockt werden und um ihre Vermögen, ja man muss es so hart sagen, betrogen wurden. Wir sind keine Richter, haben über irgendwelche Strafen nicht zu entscheiden, das steht uns nicht zu.