Mit den heutigen Technologien in Smartphones rund um die Kamera und Bildbearbeitung sind professionelle Fotos für einen Laien schnell gemacht. Doch es gehört noch viel mehr zur professionellen Fotografie, als den Auslöser zu drücken und auf die Technik zu vertrauen. Wir haben mit dem professionellen Fotografen und Videografen Daniel Schache aus Berlin über die Thematik der Fotografie und Videografie auf professionellem Level gesprochen.

Professionelle Fotos mit einfachen Mittel

Es gibt keine Regel, die besagt, dass professionelle Fotografie teuer sein muss. In der Tat kann man mit einfachen Mitteln großartige Ergebnisse erzielen. Daniel Schache hat als professioneller Fotograf  einige Tipps abgegeben, wie Fotos auf die nächste Stufe gehoben werden können:

  1. Spiele mit den Einstellungen Ihrer Kamera. Die meisten Kameras haben verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, mit denen experimentiert werden kann. Moderne Smartphones besitzen ebenfalls die Möglichkeit. Spiele mit den ISO-Einstellungen, um zu sehen, wie sich das Bild verändert. Verwende verschiedene Belichtungszeiten, um Bewegungsunschärfe zu erzielen oder Gegenstände hervorzuheben. Und experimentiere mit den Weißabgleichseinstellungen, um ungewöhnliche Farbverfälschungen zu erzielen. 
  2. Suche nach interessanten Perspektiven. Fotografie ist oft eine Frage der Perspektive. Sehe dir dein Motiv genau an und suche nach interessanten Winkeln und Perspektiven. Kletter auf Dinge herum und lege dich auf den Boden, um ungewöhnliche Perspektiven zu erzielen. Oder verwende ein Weitwinkelobjektiv, um interessante Verzerrungseffekte zu erzielen. 
  3. Nutze natürliches Licht. Natürliches Licht ist oft die beste Wahl für Fotografien. Spiele mit den Lichtern und Schatten und nutze Spiegelungen und Reflexionen, um interessante Effekte zu erzielen. Nutze auch die goldenen Stunde des Tages, um atemberaubende Landschafts- und Porträtfotos zu machen. 
  4. Bearbeite deine Fotos. Bearbeitungsprogramme wie Adobe Photoshop bieten unendlich viele Möglichkeiten, deine Fotos zu verbessern und zu verändern. Nutze die verschiedenen Werkzeuge und Effekte, um deine Fotos noch interessanter und ansprechender zu gestalten.

Ideen und Inspiration

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die besten Fotografie-Ideen sind oft die einfachsten. Die folgenden Tipps helfen dir, die richtigen Bilder zu finden und zu schießen. Daniel Schache erklärt: „Suche nach Details, die dein Motiv erklären oder es veranschaulichen können. Stelle dir vor, du willst ein Bild von deiner Müslischüssel machen – was sollte auf dem Foto sein? Einige Ideen: ein Löffel, eine Hand, die das Müsli hält, oder ein Teil der Schüssel selbst (wenn sie interessant genug ist). Solche Details machen jedes Foto interessanter und erklären dem Betrachter, was Sache ist.” Auch bei anderen Themen können solche Einfälle helfen. Wenn du zum Beispiel ein Bild von deiner Lieblingsband machen willst, kannst du versuchen, das Logo in das Bild zu integrieren oder den Namen der Band als Text hinzuzufügen. So erklärst du dem Betrachter auf einfache Weise, wer diese Band ist und was dir an ihr gefällt. Eine weitere Idee ist es, das Motiv des Fotos mit irgendeiner Uhrzeit in Verbindung zu bringen. Stelle dir vor, du willst ein Bild von deinem Mittagessen am Arbeitsplatz machen – was sollte auf dem Foto sein? Die Antwort könnte lauten: „Es sollte eine Uhrzeit angezeigt werden, die zeigt, dass es gerade Mittag ist“. Solche Hinweise helfen dem Betrachter dabei zu verstehen, was Sache ist – und was er von dem Foto erwarten kann.

Die richtige Ausrüstung für die Profi-Fotografie

Die richtige Ausrüstung für die Profi-Fotografie ist ein wichtiger Bestandteil professioneller Bilder. „Obwohl es viele verschiedene Kameras und Objektive für die Profi-Fotografie gibt, ist es wichtig, dass du die richtige Ausrüstung für deine Bedürfnisse wählst. Wenn du professionelle Fotos machen möchtest, solltest du dich nicht nur auf die Software in deiner Kamera verlassen. Es ist wichtig, dass du die richtige Ausrüstung für deine Bedürfnisse wählst”, gibt Daniel Schache, der selbst jeden Tag mit der Professionalität der Fotografie arbeitet, zur Kenntnis. Die richtige Ausrüstung hängt von vielen Faktoren ab, wie dem Format der Bilder, dem Einsatzgebiet und deinem persönlichen Vorlieben. Eine gute Kamera und die passenden Objektive sind natürlich immer noch ein Muss, aber es gibt noch viel mehr zu beachten. Zum Beispiel solltest du auch über den Rest der Ausrüstung nachdenken, wie Blitzgeräte oder Reflektoren.

Tipps zum Thema Licht bei der Fotografieren

Professionelle Fotografie erreichen

Licht ist eines der wichtigsten Elemente beim Fotografieren. Ohne Licht kannst du keine Fotos machen. Es ist also wichtig, dass du dich mit den verschiedenen Arten von Licht auskennst und weißt, wie du es am besten nutzen kannst. Die erste Sache, die du über Licht wissen solltest, ist, dass es natürliches und künstliches Licht gibt. Natürliches Licht ist das Licht, das von der Sonne oder von anderen natürlichen Quellen kommt. Künstliches Licht ist das Licht, das von künstlichen Quellen wie Leuchten oder Lampen kommt. Beide Arten von Licht haben ihre Vor- und Nachteile. Es ist also wichtig, dass du dich mit beiden auskennst, damit du entscheiden kannst, welches für deine Bedürfnisse am besten geeignet ist. Daniel Schache teilt die Erfahrung aus unzähligen Shootings: „Natürliches Licht hat den Vorteil, dass es kostenlos ist. Außerdem ist es in der Regel sehr weich und schmeichelhaft für die Haut. Allerdings hat es auch einige Nachteile. Zum einen kann es sehr unbeständig sein und sich jederzeit ändern. Zum anderen kann es zu harten Schatten führen, die nicht immer gut aussehen. Künstliches Licht hingegen ist viel beständiger und man kann es leichter steuern. Außerdem gibt es verschiedene Arten von künstlichem Licht, die man für verschiedene Zwecke nutzen kann. Allerdings hat auch dieses Licht einige Nachteile. Zum einen ist es meistens teurer als natürliches Licht. Zum anderen kann es auch hart und unnatürlich wirken, wenn man es nicht richtig einsetzt.” Wenn du dich also für die Nutzung von natürlichem oder künstlichem Licht entscheidest, solltest du sorgfältig überlegen, welches für deine Bedürfnisse am besten geeignet ist. Experimentiere ein bisschen mit beidem und sehe dir die Ergebnisse an, bevor du dich entscheidest.

Gleichzeitiges Filmen mit der Kamera

Es ist nicht immer einfach, den perfekten Moment für ein Foto einzufangen. Wenn du dir aber die Mühe machst, kannst du mit deiner Kamera und deinem Smartphone gleichzeitig filmen und fotografieren. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um tolle Erinnerungen an besondere Ereignisse zu schaffen. Zunächst musst du sicherstellen, dass du die richtige Ausrüstung hast. „Du benötigst eine gute Kamera, die Full HD unterstützt, sowie ein Smartphone mit einer guten Kamera-App”, erklärt Daniel Schache. Sobald du diese beiden Dinge hast, kannst du loslegen. Stelle sicher, dass du deine Kamera auf einem Stativ befestigst, damit sie während des Filmens stabil bleibt. Beginne dann damit, mit deiner Kamera zu filmen. Während du filmst, halte dein Smartphone in der Hand und nehme Fotos von denselben Szenen auf. Achte darauf, beide Geräte auf demselben Bildausschnitt auszurichten. Wenn du fertig bist, hast du sowohl tolle Videos als auch fantastische Fotos von besonderen Anlässen. Dies ist eine großartige Methode, um tolle Erinnerungen an Ereignisse zu schaffen, die dir wichtig sind und begeistern auch deine Follower auf Social Media.

Fazit

Wenn man die richtigen Faktoren mit einbezieht, dann kann auch mit dem Smartphone schon Professionalität in der Fotografie erreicht werden. Das Credo von Daniel Schache aus seiner eigenen Erfahrung hat gezeigt, dass üben und testen zum erfolgreichen Ergebnis führt.

V.i.S.d.P.:

Maximilian Bausch
Innovationsexperte

Über den Autor:

Die Generationen X, Y und Z sind komplett digitalisiert und Zukunft gestaltet sich neu – Grenzen verschwinden. Maximilian zählt sich zu den jungen Native Digitals mit der Idee die Automatisierung übergreifend einzusetzen. In seinem Blog bausch-enterprise.de befasst er sich mit künstlichen Intelligenz und Digitalisierung. Er baut auf die Zukunftswerkstatt, um mit Vorurteilen und Ängsten vor Automatisierung abzubauen. Du erreichst uns unter abowi.com.

Kontakt: 

Daniel Schache
Dohlenweg 1/1
73240 Wendlingen
Deutschland 

Web: https://www.92-films.com/
Email: schache@92-films.com 

Firmenbeschreibung: 

92 Films beschäftigt sich mit Projekten in der Foto- und Videografie für Unternehmen und Personen. Daniel Schache stellt höchste Ansprüche in seine Tätigkeiten als Video- und Fotograf und widmet sich vom Imagevideo über zu einzelnen Shootings bis hin zu Werbevideos mit Drohnen seiner Leidenschaft der Fotografie. Weitere Informationen findest du unter: https://www.92-films.com/ 

Pressekontakt:

ABOWI UAB

Maximilian Bausch
K. Kalinausko g. 24
03107 Vilnius
Deutschland 

Tel.: +491701061760
E-Mail: contact@abowi.com
Web: https://abowi-reputation.de/

Print Friendly, PDF & Email