Start Allgemein Das Leben selbst schreibt die schönsten und traurigsten Geschichten

Das Leben selbst schreibt die schönsten und traurigsten Geschichten

“Am Anfang steht oft nur ein Traum oder ein unerfüllter Wunsch, am Ende aber ist es doch das Leben selbst, das die schönsten und traurigsten Geschichten schreibt.”

BildDas sagt Corinna Schenk, freie Texterin und Autorin anlässlich der Veröffentlichung ihres ersten Buches “… und der Himmel schweigt”. Für eine Kunstausstellung in Berlin-Moabit wurden für die auszustellenden Kunstwerke passende Gedichte und Wortschätze gesucht. Die Künstler entschieden sich für ihre Texte und die Resonanz war so positiv, dass sie sich anschließend traute, mehr von ihren bislang verborgenen Schätzen auf die Reise in die große, weite Welt zu schicken. Papierfresserchens MTM-Verlag war der schließlich erste Verlag, der ihre Kurzgeschichte “Herbstkinder” und kurz darauf auch immer wieder neue und alte Texte in verschiedenen Anthologien veröffentlichte.

“Mit Worten, Musik und Bildern haben wir drei wundervolle Möglichkeiten, unsere Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Ich versuche es mit Worten und darum findet man in meinem Buch eine Sammlung von verschiedenen Texten, geschrieben mit viel Herzenswärme, persönlich, oft traurig und tiefgründig, aber immer getragen von Hoffnungen, Sehnsüchten und dem Wunsch, andere Menschen zu berühren”, sagt Corinna Schenk, die mit ihrem Lebensgefährten in Plau am See lebt. Neben bereits erfolgten Veröffentlichungen in Buchform schreibt die Mutter eines Sohnes unter anderem auch Songtexte, persönliche Gedichte und Reden für besondere Anlässe.

“Gedanken der Seele, die unter die Haut gehen und uns spüren lassen, wie verletzbar wir alle in der Tiefe unseres Herzens sind”, so lassen sich die Märchen, Gedichte und Erzählungen beschreiben, die in “… und der Himmel schweigt” zusammengefasst sind.

Corinna Schenk: … und der Himmel schweigt
ISBN: 978-3-96074-055-1, Taschenbuch, 64 Seiten

Das Buch ist auch als eBook erhältlich. Weitere Informationen hier.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Herzsprung-Verlag
Herr Thorsten Meier
Mühlstraße 10
88085 Langenargen
Deutschland

fon ..: 08382 9090344
fax ..: 0721 509663809
web ..: http://www.herzsprung-verlag.de
email : info@herzsprung-verlag.de

Mit Verlagssitz am schönen Bodensee verstehen wir uns als literarisches Bindeglied zwischen Österreich, Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz und Südtirol.

Pressekontakt:

Papierfresserchens MTM-Verlag
Frau Martina Meier
Mühlstraße 10
88086 Langenargen

fon ..: 08382 9090344
web ..: http://www.papierfresserchen.de
email : info@papierfresserchen.de

Neu Beiträge

Alfred Wieder – kein Vertrieb aber Beratung

Klar, denn was Alfred Wieder an Vertriebswissen hat, das ist sicherlich schon "on Top" und nun will Alfred Wieder sein Wissen weitergeben.

adcada – wie geht es weiter für Anleger und das Unternehmen?

Nun, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig, natürlich können wir keinen Kaffeesatz lese, trotzdem hier ein paar kurze Gedanken zu dem Unternehmen adcada.

Martin Sakraschinsgy – Immobilientipps in Zeiten von Corona

Immobilien als Kapitalanlage in Zeiten der Corona-Krise Immobilientipps sind Gold wert und gerade in Zeiten der Unsicherheit und der Krise ist es wichtig, bestens informiert zu sein. Schließlich bringt Covid-19 viele Fragezeichen mit sich. Anleger machen sich Sorgen, die Börsen beben und wie es global gesehen weitergehen wird,

ADCADA.healthcare rettet Leben und zerstört Anleger-Vertrauen?

Eine Aussage wo man, so Thomas Bremer vom Interntportal diebewertung.de aus Leipzig, eigentlich schon gar kein Fragezeichen mehr dahinter setzen muss, sondern das darf man sicherlich als wahr hinnehmen.

ADCADA: Wer dem Unternehmen jetzt noch vertraut, ist selber schuld!

3 Warnmeldungen innerhalb einer Woche, möglicherweise sogar ein neuer Rekord, den das Unternehmen aus Bentwisch bei Rostock bzw. Ruggell in Liechtenstein da in dieser Woche aufgestellt hat. So viele Warnmeldungen in einer Woche, so Rechtsanwalt Jens Reime aus Bautzen, kenne ich aus meiner Tätigkeit so auch noch nicht.