Start Allgemein 2020 sinken die Krankenkassenprämien für junge Erwachsene

2020 sinken die Krankenkassenprämien für junge Erwachsene

2020 sinken die Schweizer Krankenkassenprämien für junge Erwachsene im Schnitt um 2 Prozent. Wie man bestmöglich von der Prämiensenkung profitiert, erfahren Sie in diesem Beitrag.

BildAuch wenn die Erhöhung der Krankenkassenprämien für das Jahr 2020 mit durchschnittlich 0,2 Prozent insgesamt sehr moderat ausfällt, gibt es doch eine Gruppe, die sich besonders freuen dürfte: Junge Erwachsene profitieren im kommenden Jahr von einer Senkung ihrer Krankenkassenbeiträge. Grund für die Prämiensenkung ist vor allem der Erfolg der Kostensparmassnahmen in den vergangenen Jahren. Ein weiteres Massnahmenpaket soll Anfang 2020 veröffentlicht werden.

Grosse Prämienunterschiede je nach Kanton

Die mittlere Prämie in Tarifen für junge Erwachsene im Jahr 2020 liegt neu bei 265,30 Franken und sinkt damit um durchschnittlich 2 Prozent. Das ist allerdings nicht in allen Kantonen gleichermassen der Fall. Während die Prämien beispielsweise in Basel-Stadt um 3,8 Prozent gesenkt werden, liegt die Reduktion im Kanton Baselland bei 1,7 Prozent. Aus diesem Grund lohnt es sich jetzt einmal nachzurechnen, wie die eigene Prämie künftig ausfällt.

Am einfachsten gelingt das mit einem Krankenkassenvergleich 2020. Praktisch dabei, neben der eigenen Prämienentwicklung sieht man auch, ob eine andere Krankenkasse ein günstigeres Angebot im Wohnkanton bietet.

Prämienvorteile für junge Erwachsene nutzen

Um sich im kommenden Jahr über eine geringere Krankenkassenprämie freuen zu können, sollte man beachten, dass nicht alle Krankenkassen Tarife für junge Leute offerieren. Falls man als junger Erwachsener aktuell zum Erwachsenentarif versichert ist, empfiehlt sich dieses Jahr ein Wechsel zu einem anderen Anbieter – mit einem speziellen Tarif für 19- bis 25-Jährige. In der Regel kann so monatlich einiges eingespart werden.

Wer seine Krankenkassenprämie zusätzlich senken möchte, sollte ausserdem einen Blick auf das gewählte Versicherungsmodell und die Franchise werfen: Ist man im Hinblick auf den ersten Ansprechpartner im Krankheitsfall flexibel und zieht alternative Versicherungsmodelle wie das Telmed, Hausarzt- oder HMO-Modell in Erwägung, kann man im Vergleich zum Standard-Tarif bis zu 25% Prämien sparen.

Als junger Erwachsener geht man in der Regel selten zum Arzt. Aus diesem Grund fallen die Krankenkassenprämien für jüngere Versicherte auch vergleichsweise niedrig aus. Doch auch bei der Auswahl der passenden Franchise spielt die Anzahl der Arztbesuche eine Rolle. Geht man häufiger zum Arzt lohnt sich eine niedrige Franchise – geht man seltener zum Arzt profitiert man zumeist von einer höheren Franchise, die mit geringeren monatlichen Prämien einhergeht. Wer sparen möchte, sollte daher auch die Optimierung der Franchise in Erwägung ziehen.

Fazit: Jetzt lohnt sich ein Vergleich besonders

Die finanzielle Entlastung durch niedrigere Krankenkassenprämien sollten junge Erwachsene unbedingt als Anlass nehmen die eigene Versicherungssituation zu überprüfen. Fällt die eigene Prämie im Vergleich zu anderen Krankenkassen zu hoch aus? Ist das gewählte Versicherungsmodell das richtige? Passt die derzeitige Franchise zu der Anzahl der jährlichen Arztbesuche? Wer seine Anforderungen an die Krankenversicherung und die Prämien der verschiedenen Versicherer kennt, kann bei der Krankenkasse 2020 ordentlich sparen. So hat man als junger Erwachsener am Monatsende mehr im Sack!

“2020 sinken die Krankenkassenprämien für junge Erwachsene” auf 1A-Versichert.ch

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

A&P Acklin und Partner GmbH – 1A-Versichert.ch
Herr Yves Acklin
Henauerstrasse 7
9244 Niederuzwil
Schweiz

fon ..: +41 71 983 38 58
web ..: https://www.1a-versichert.ch
email : info@1a-versichert.ch

Acklin und Partner ist als unabhängiger Versicherungsbroker keinem Anbieter verpflichtet. Wir kennen die Stärken und Dienstleistungen der einzelnen Gesellschaften und sind deshalb in der Lage, Ihnen für Ihre Versicherungsbedürfnisse die bestmögliche Lösung zu erarbeiten. Diese Unabhängigkeit erschliesst Möglichkeiten, bedeutet aber auch Verpflichtung. Mit den besten Ressourcen, Produkten und Fachleuten kommen wir dieser Verpflichtung nach – einfach, vertrauenswürdig und kompetent. Als Partner sind wir für die ganzheitliche Betreuung in Versicherungs- und Vorsorgefragen Ihr erster Ansprechpartner.

Pressekontakt:

A&P Acklin und Partner GmbH – 1A-Versichert.ch
Frau Julia Berger
Henauerstrasse 7
9244 Niederuzwil

fon ..: +41 71 983 38 58
web ..: https://www.1a-versichert.ch
email : info@1a-versichert.ch

Neu Beiträge

Kräuterkunde vom Beginn bis heute

Heil- und Gewürzpflanzen: ein neuer Trend oder ein Wandel zur ganzheitlichen Gesundheit? Entdeckung, Anbau, Verwertung – Zwischenruf von Jörg Trübl, CEO MABEWO AG, Schweiz. Das...

Dipl. Bauing. Willi Grothe wird neuer Leiter der Projektentwicklung der AS Unternehmensgruppe

Der studierte Dipl. Bauingenieur Willi Grothe ist mehr als 25 Jahre als Bauleiter und Projektentwickler sowie als Geschäftsführer verschiedener Baugesellschaften tätig gewesen und war hier bereits auf die Sanierung von Gebäuden, einschließlich historischer Bausubstanz, spezialisiert.

Tee und Gewürze – Altes Wissen mit einem aktuellen Update

Der Wunsch nach einer großen Vielfalt frischer Kräuter wächst. Die besten und intensivsten Aromen haben Kräuter, die im eigenen Garten oder in den eigenen Töpfen auf der Fensterbank wachsen und frisch gepflückt und verarbeitet werden.

Alfred Wieder – kein Vertrieb aber Beratung

Klar, denn was Alfred Wieder an Vertriebswissen hat, das ist sicherlich schon "on Top" und nun will Alfred Wieder sein Wissen weitergeben.

adcada – wie geht es weiter für Anleger und das Unternehmen?

Nun, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig, natürlich können wir keinen Kaffeesatz lese, trotzdem hier ein paar kurze Gedanken zu dem Unternehmen adcada.